Für Arbeitssuchende

- Arbeitssuche

- Arbeitsvermittlung

- Ausbildungsplatz finden

- Bewerbung richtig schreiben

- Bundesagentur für Arbeit

- Geringfügige Beschäftigung

- Jobs im Ausland

- Umschulung Arbeitsamt

- Zeitarbeit

Geld im Internet

- Geld im Internet verdienen

- Geld verdienen mit der eigenen Homepage

- Eigene Homepage erstellen

- Einnahmequellen Homepage

- Google Adsense

- Partnerprogramme

- Suchmaschinenmarketing

- Suchmaschinenoptimierung

Für Arbeitgeber

- Arbeitssuchende finden

Interessantes

- Kredit für Arbeitslose

Service

- Impressum & Kontakt

- Arbeitssuchend melden

Geld verdienen mit Google Adsense dem Partnerprogramm von Google

Das Partnerprogramm für Webmaster, dass von Google betrieben wird, nennt sich Google Adsense und ist für jeden zugänglich der eine eigene Website hat.

Das besondere Merkmal von Adsense ist die Art auf Weise wie zum Seiteninhalt passende Anzeigen von Google vollautomatisch ermittelt und eingeblendet werden. Dadurch ist es völlig überflüssig geworden für jedes Thema ein neues Partnerprogramm zu suchen und neu einzubauen, denn wenn man seine Website für Google gut lesbar aufgebaut hat, ist die thematische Relevanz der Anzeigen fast immer hervorragend.

Wie ich Adsense nutzen kann

Man muss sich einfach nur bei Adsense anmelden und wird in der Regel innerhalb von 48 Stunden frei geschaltet. Im Partnerbereich erwarten einen dann verschiedene Werbemittel in unterschiedlichen Formaten, deren Farbe man außerdem individuell an die eigene Homepage anpassen kann.

Es gibt umfangreiche Statistiken mit denen man problemlos ermitteln kann welche Website oder welcher Werbeblock wie viel einnahmen erzielt. Dadurch kann man auch leicht Veränderungen und Verbesserungen vornehmen, wenn ein Werbemittel nicht so gut funktioniert.

Der Einbau von Adsense ist so einfach wie möglich gehalten, denn nachdem man sein Werbemittel individuelle konfiguriert hat, erhält man einen Quellcode, den man einfach nur an der richtigen Stelle in seine Website einbauen muss und schon ca. 10 Minuten später erscheinen die ersten Anzeigen.

Es kann etwas dauern bis diese optimal zum Inhalt passen, aber von da an geht alles von ganz alleine und man muss nur noch für Besucher auf der eigenen Seite sorgen.

Warum Adsense so gut funktioniert

Dadurch dass diese Werbung so gut zum Seiteninhalt passt und sie häufig von Seitenbesuchern auch gar nicht als Werbung wahrgenommen wird, sondern eher wie ergänzender Inhalt erscheint, sind die Klickraten auf die Adsense Einblendungen sehr hoch, was bei einer Vergütung pro Klick zu sehr guten Einnahmen führt.

Wie viel man mit Adsense verdient

Die Höhe der Einnahme hängt davon ab wie viel Google als Vermittler von seinen Kunden je Klick bezahlt bekommt. Einen (prozentual unbekannten) Anteil dieser Einnahmen gibt Google an den Partner (Webseitenbesitzer) weiter und ist damit meiner Meinung und Erfahrung nach das profitabelste Partnerprogramm im deutschsprachigen Web. Die Vergütung pro Klick reicht dabei von 0,01 Euro bis zu mehreren Euro (für einen Klick!), variiert je nach Thema stark und dürfte im Durchschnitt bei ca. 3-20 Cent liegen.

Alternativen zu Adsense

Es gibt wohl inzwischen einige Anbieter die das Adsense Konzept mit den passenden Anzeigen ebenfalls anzuwenden versuchen, ich habe allerdings bisher kein Erfahrung damit gesammelt. Es wird jedoch im Web berichtet, dass die Programme dieser Anbieter (noch) nicht so lukrativ sind.

Ich persönlich nutze nur das Ebay Relevanced Ad, eine Werbeform von Ebay die nach dem gleichen Konzept funktioniert und immer möglichst zum Inhalt passende Ebay Angebote einblendet. Bei manchen Themen ist das sogar ziemlich erfolgreich, wobei die Vergütung je Klick nur noch bei wenigen Cent je Klick liegt (abhängig von den dadurch getätigten Käufen).

Fazit: Google Adsense ist einfach zu nutzen, sehr profitabel und kann praktisch auf jeder Website eingesetzt werden. Für mich aktuell klar die beste Möglichkeit Geld mit der Homepage zu verdienen.